Fotografie ist mein Treibstoff.

Bin ich unterwegs, bin ich im Such- und Findemodus. Die Kamera – welche auch immer – ist stets dabei. Meine Neugierde kann durch Vieles geweckt werden: die alte Tür im Abrisshaus, eine Allee im Nebel, das interessante Gesicht auf der Straße, ein verrostetes Schild an der Wand. Habe ich die Zeit, vergesse ich sie. Dann gibt es nur noch mich, die Kamera und das Objekt meiner Fotobegierde. Ist das Sucht?

Fotoausstellung
“Spur der Steine”

Bis zum 3. Juni 2019 findet die Fotoausstellung im Haus der Kultur und Bildung in Neubrandenburg (HKB)  in Neubrandenburg statt.

Sie zeigt Schwarz-Weiß-Fotografien, die sich durch die Magie der “Lost Places” auszeichnen. U.a. von herrschaftlichen Gutshäusern in Varchentin, Pinnow, Mallin, Basedow, Ivenack, Cammin oder Sponholz.

Austellungen

  • 2019 „Spur der Steine“,
    Haus der Kultur und Bildung in Neubrandenburg

  • 2013 „Das kleine Wunder von nebenan“,
    Marktplatz-Center, Neubrandenburg

  • 2011 „Vom Dunkel ins Licht“,
    St. Johannis, Neubrandenburg

“When words become unclear, I shall focus with photographs. When images become inadequate, I shall be content with silence.”
ANSEL ADAMS
“There is only you and your camera. The limitations in your photography are in yourself, for what we see is what we are.”
ERNST HASS
“Black and white are the colors of photography. They symbolize the alternatives of hope and despair to which mankind is subjected.”
ROBERT FRANK

CLIENTS I’VE WORKED WITH